Zum Inhalt der Seite springen
Service-Portal-Logo
Zur Startseite

  • A
  • B
  • C
  • D
  • E
  • F
  • G
  • H
  • I
  • J
  • K
  • L
  • M
  • N
  • O
  • P
  • Keine Einträge für
    Q
  • R
  • S
  • T
  • U
  • V
  • W
  • Keine Einträge für
    X
  • Keine Einträge für
    Y
  • Z

Grundstücksabgaben - Abwasser

Beschreibung der Leistung

Abwassergebühren und Abwasserbeiträge werden auf der Grundlage kommunaler Satzungen erhoben. Die Höhe ist lokal unterschiedlich.

Mit dem Abwasserbeitrag zahlen Sie als Grundstückseigentümer jeweils einmalig einen Kostenanteil für die Herstellung oder Verbesserung der Gesamtanlagen der Gemeinde oder des Abwasserzweckverbandes.

Die Abwassergebühr ist laufend für die erbrachte Leistung (Ableitung und Reinigung des Abwassers) zu zahlen. Sie betrifft die Kosten für die Beseitigung von Schmutzwasser und von Niederschlagswasser.

Es gibt Mengengebühren und Grundgebühren.
Der Maßstab für die Mengengebühr ist der Trinkwasserverbrauch. Wird die Abwassergebühr satzungsrechtlich in eine Schmutzwasser- und eine Niederschlagswassergebühr gesplittet, so bemisst sich die Niederschlagswassergebühr im Wesentlichen nach der versiegelten Grundstücksfläche. Daneben erheben viele Verbände zur Deckung der verbrauchsunabhängigen Kosten eine Grundgebühr.

In der Abteilung Grundstücksabgaben werden nur die laufenden Gebühren für Abwasserbeseitigung veranlagt. Die Kanalbeiträge werden durch das Bauverwaltungsamt festgesetzt.

Es wird zwischen Abwasser, Niederschlagswasser und Wasser unterschieden.

Abwasser ist durch Gebrauch in seinen Eigenschaften geändertes Wasser, wie z.B. durch waschen, spülen, baden etc.

Niederschlagswasser ist von bebauten oder befestigten Flächen gesammeltes abfließendes Wasser durch Niederschläge.

Wasser ist Trinkwasser, das frisch aus der Verbrauchstelle (i. d. R. Wasserhahn) entnommen wird. Weitere Informationen entnehmen Sie bitte nachfolgendem Link:

 

Voraussetzung

Einleitung von Schmutz- oder Niederschlagswasser in die öffentliche Abwasseranlage der Stadt Kassel.

Zu beachten ist, es besteht eine Anschluss- und Benutzungspflicht. Das heißt, die verschiedenen Abwässer sind entsprechend der Satzung ordnungsgemäß zu entsorgen.

Verfahrensablauf

Die anfallende Gebühr wird über den Grundstücksabgabenbescheid postalisch zugestellt.

Sie haben mehrere Möglichkeiten die Gebühr zu bezahlen:

  • Erteilung eines SEPA-Lastschriftmandat über die automatische Belastung Ihres Kontos. Dieses Mandat finden Sie zum ausdrucken in der Rubrik "Welche Formulare werden benötigt?".
  • Überweisung auf das Konto der Stadt Kassel, unter Angabe des Gebührenbescheides
    • IBAN: DE16 5205 0353 0000 0110 99
    • BIC: HELADEF1KAS
  • Unter Vorlage des Gebührenbescheid, können Sie die fälligen Grundstücksabgaben auch in bar über die Barkasse einzahlen. Standort und Öffnungszeiten entnehmen Sie dem nachfolgenden Link:

Welche Formulare werden benötigt?


Was kostet die Dienstleistung?

Die Jahresgebühr für die Schmutzwasserableitung (verbrauchte Menge Frischwasser) beträgt:

  • 0,75 EUR je m²

Die Niederschlagswassergebühr bemisst sich nach der bebauten und der befestigten Quadratmeterfläche des Grundstücks, von der Niederschlagwasser in die öffentlichen Abwasseranlagen abfließen kann, auch dann, wenn das Niederschlagswasser über Bürgersteige, Straßen, Wege und Plätze gelangen kann.

Beispiel:

bebaute Fläche (Haus, Garage etc.) Länge x Breite in m² 100 m²
befestigte Fläche (Hof, Zufahrt etc.) 50 m²
Gesamt: 150 m²

Niederschlagswassergebühr: 150 m² x 0,75 EUR = 112,50 EUR : 4 = 28,12 EUR (vierteljährlich).

Die Gebühr ist grundsätzlich vierteljährlich zu zahlen. Eine Umstellung des laufend wiederkehrenden Zahlungsintervalls (z. B. jährliche Zahlung) muss schriftlich erfolgen.

Welche Fristen müssen beachtet werden?

Ihren Umzug bzw. Ihre Abmeldung teilen Sie uns bitte umgehend mit. Bitte geben Sie in diesem Fall folgendes an:

  • Neue Adresse
  • Bisheriges Kassenzeichen
  • Übergabe- bzw. Umzugsdatum der Wohnung
  • Zählernummer mit Zählerstand

In der Rubrik "Welche Formulare werden benötigt?" haben wir ein entsprechendes Dokument für Sie hinterlegt.

Ermäßigungsanträge zu den Abwassergebühren können Sie nur bis einen Monat nach Bekanntgabe des Grundstückabgabenbescheides über die Festsetzung der Abwassergebühren stellen.  

Der Grundstücksabgabenbescheid ist so lange gültig, bis ein neuer Bescheid ergeht.
Bitte beachten Sie deshalb ggf. auch die aufgeführten zukünftigen Fälligkeiten.

Welche rechtlichen Grundlagen sind zu beachten?

  • Abgabenordnung (AO)
  • Gesetz über kommunale Abgaben (KAG)
  • Grundsteuergesetz (GrStG)

Wo finden Sie uns?

Institution:Grundstücksabgaben
Anschrift: Obere Königsstraße 8
34117 Kassel
ÖPNV: Fahrplanauskunft
Stadtplan:Lage im Stadtplan

Wie sind die Öffnungszeiten?


Montag: 8.30 - 12.30 Uhr
Dienstag: 8.30 - 12.30 Uhr
Mittwoch: 8.30 - 12.30 Uhr und 14.00 - 17.30 Uhr
Donnerstag: 8.30 - 12.30 Uhr
Freitag: 8.30 - 12.30 Uhr
sowie nach Vereinbarung

Was sollte ich noch wissen?

Ermäßigungsanträge sind möglich:

Abwassergebühren für Wassermengen, die nachweislich nicht in die öffentliche Abwasseranlage gelangen. Dies ist durch fest in das Leistungsnetz eingebaute, geeichte Messeinrichtungen (Zwischenwasserzähler) glaubhaft nachzuweisen. Diese sind auf eigene Kosten zu beschaffen, einzubauen und zu unterhalten.

Niederschlagswasser

  • wenn Niederschlagswasser auf einer bebauten oder befestigten, an das Kanalnetz, angeschlossene Fläche versickert, wird diese Fläche nur zu 50 % berechnet (z. B. Ökopflaster, evtl. Erlaubnis der unteren Wasserbehörde erforderlich)
  • im Falle von Vegetationsdächern wird die Dachfläche ebenfalls zu 50 % berechnet
  • wenn, auf zu Wohnzwecken benutzten Grundstücken, Niederschlagswasser für die Gartenbewässerung gesammelt wird ("Regentonne", Volumen größer als 500 Liter)

Hinweise zur Schmutzwassergebühr-Festsetzung:


Die für die Veranlagung der Schmutzwassergebühren erforderlichen Werte und Daten werden uns durch einen Dienstleister mitgeteilt. Die Schmutzwassergebühren werden automatisch durch uns veranlagt, es bedarf keiner Beantragung Ihrerseits, die Wasseranmeldung ist ausreichend.

 

Hinweise zur Niederschlagswassergebühr-Festsetzung:


Führt ein Bauvorhaben zu einer Veränderung der bebauten und/oder befestigten Grundstücksfläche, ist dies beim Amt Kämmerei und Steuern innerhalb von zwei Wochen anzuzeigen, damit die Niederschlagswassergebühr richtig festgesetzt werden kann. Verwenden Sie dazu das Formular "Überprüfung des Gebührenmasstabes für die Ableitung des Niederschlagwassers".

Hinweise für Mieter/Pächter:


Sind Mietwohnungen/Pachträume mit einem separaten Wasserzähler ausgestattet, werden die Gebühren für die Schmutzwasserableitung grundsätzlich nicht mehr über die Nebenkostenabrechnung an den Vermieter, sondern direkt an die Stadt Kassel gezahlt. In diesen Fällen besteht die Möglichkeit monatliche Vorauszahlungen zu beantragen.


Vor Auszug aus der Mietwohnung bzw. Aufgabe von Pachträumen ist der Stand des Wasserzählers abzulesen und an KASSELWASSER zu melden. Eine Schlussabrechnung erfolgt, sobald die verbrauchten Mengen vorliegen.


Die Gebühren für die Niederschlagswasserableitung werden weiterhin über die Nebenkosten von dem jeweiligen Eigentümer abgerechnet.
 

  • Sollte sich ein Guthaben ergeben, (Gutschriften sind gekennzeichnet durch ein Minuszeichen), ist darauf zu achten, ob im Bescheid eine Bankverbindung für Rückerstattungen angegeben ist. Fehlt diese, benötigen wir ein Schreiben oder eine Mail mit der Angabe von Kassenzeichen und Bankverbindung, um die Erstattung ggf. vornehmen zu können.

Ein zu erstattendes Guthaben ergibt sich nur dann, wenn Sie alle Fälligkeiten aus früheren Grundstücksabgabenbescheiden vollständig gezahlt haben.
Erhalten wir keine Nachricht und es gibt offene Fälligkeitstermine zu demselben Kassenzeichen, werden wir Guthaben damit verrechnen. 
Das Aufrechnen mit anderen offenen Forderungen der Stadt Kassel ist ebenfalls vorbehalten.

Wer ist für Sie zuständig?


(Buchstaben A-L)
Frau Beate Becztak
Zimmer: F118
Telefon: 0561 / 787-2070
Telefax: 0561 / 787-882070
E-Mail: grundstuecksabgaben1@kassel.de

(Buchstaben A-L)
Frau Wassiliki Bousabeur
Zimmer: F116
Telefon: 0561 / 787-2070
Telefax: 0561 / 787-882070
E-Mail: grundstuecksabgaben1@kassel.de

(Buchstaben A-L)
Frau Daniela Ellenberger
Zimmer: F114
Telefon: 0561 / 787-2070
Telefax: 0561 / 787-882070
E-Mail: grundstuecksabgaben1@kassel.de

(Buchstaben A-L)
Frau Ulrike Kleer
Zimmer: F115
Telefon: 0561 / 787-2070
Telefax: 0561 / 787-882070
E-Mail: grundstuecksabgaben1@kassel.de

(Buchstaben A-L)
Frau Carola Langebach
Zimmer: F117
Telefon: 0561 / 787-2070
Telefax: 0561 / 787-882070
E-Mail: grundstuecksabgaben1@kassel.de

(Buchstaben A-L)
Herr Peter Mayer
Zimmer: F117
Telefon: 0561 / 787-2070
Telefax: 0561 / 787-882070
E-Mail: grundstuecksabgaben1@kassel.de

(Buchstaben A-L)
Frau Petra Momberg
Zimmer: F118
Telefon: 0561 / 787-2070
Telefax: 0561 / 787-882070
E-Mail: grundstuecksabgaben1@kassel.de

(Buchstaben A-L)
Frau Iris Pfannkuche
Zimmer: F116
Telefon: 0561 / 787-2070
Telefax: 0561 / 787-882070
E-Mail: grundstuecksabgaben1@kassel.de

(Buchstaben A-L)
Herr Andre Reger
Zimmer: F119
Telefon: 0561 / 787-2070
Telefax: 0561 / 787-882070
E-Mail: grundstuecksabgaben1@kassel.de

(Buchstaben A-L)
Frau Elke Schmidt
Zimmer: F119
Telefon: 0561 / 787-2070
Telefax: 0561 / 787-882070
E-Mail: grundstuecksabgaben1@kassel.de

(Buchstaben A-L)
Frau Birgit Wieder
Zimmer: F116
Telefon: 0561 / 787-2070
Telefax: 0561 / 787-882070
E-Mail: grundstuecksabgaben1@kassel.de

(Buchstaben M-Z, Wohnungsbaugesellschaften, GVZ, Sonderbezeichnungen)
Frau Vanessa Bader
Zimmer: F112
Telefon: 0561 / 787-2078
Telefax: 0561 / 787-882078
E-Mail: grundstuecksabgaben2@kassel.de

(Buchstaben M-Z, Wohnungsbaugesellschaften, GVZ, Sonderbezeichnungen)
Frau Sabine Bartossek
Zimmer: F217
Telefon: 0561 / 787-2078
Telefax: 0561 / 787-882078
E-Mail: grundstuecksabgaben2@kassel.de

(Buchstaben M-Z, Wohnungsbaugesellschaften, GVZ, Sonderbezeichnungen)
Frau Viktoria Becker
Zimmer: F112
Telefon: 0561 / 787-2078
Telefax: 0561 / 787-882078
E-Mail: grundstuecksabgaben2@kassel.de

(Buchstaben M-Z, Wohnungsbaugesellschaften, GVZ, Sonderbezeichnungen)
Frau Vanessa Behr
Zimmer: F113
Telefon: 0561 / 787-2078
Telefax: 0561 / 787-882078
E-Mail: grundstuecksabgaben2@kassel.de

(Buchstaben M-Z, Wohnungsbaugesellschaften, GVZ, Sonderbezeichnungen)
Frau Nicole Bindel
Zimmer: F217
Telefon: 0561 / 787-2078
Telefax: 0561 / 787-882078
E-Mail: grundstuecksabgaben2@kassel.de

(Buchstaben M-Z, Wohnungsbaugesellschaften, GVZ, Sonderbezeichnungen)
Frau Kati Rasch
Zimmer: F216
Telefon: 0561 / 787-2078
Telefax: 0561 / 787-882078
E-Mail: grundstuecksabgaben2@kassel.de

(Buchstaben M-Z, Wohnungsbaugesellschaften, GVZ, Sonderbezeichnungen)
Herr Carsten Steinkopf
Zimmer: F113
Telefon: 0561 / 787-2078
Telefax: 0561 / 787-882078
E-Mail: grundstuecksabgaben2@kassel.de

(Buchstaben M-Z, Wohnungsbaugesellschaften, GVZ, Sonderbezeichnungen)
Frau Petra Vock
Zimmer: F114
Telefon: 0561 / 787-2078
Telefax: 0561 / 787-882078
E-Mail: grundstuecksabgaben2@kassel.de

Verwandte Dienstleistungen:

*Hessisches Ministerium des Innern und für Sport. URL: http://hessenfinder.hessen.de [^] [Stand: 20.02.2017]