Zum Inhalt der Seite springen
Service-Portal-Logo
Zur Startseite

  • A
  • B
  • C
  • D
  • E
  • F
  • G
  • H
  • I
  • J
  • K
  • L
  • M
  • N
  • O
  • P
  • Keine Einträge für
    Q
  • R
  • S
  • T
  • U
  • V
  • W
  • Keine Einträge für
    X
  • Keine Einträge für
    Y
  • Z

Aufenthaltserlaubnis oder Niederlassungserlaubnis nach positivem Asylverfahren

Beschreibung der Leistung

Nach Erhalt der des positiven Bescheides (Anerkennung als Asylberechtigte(r) oder Feststellung der Flüchtlingseigenschaft) des Bundesamtes für Migration und Flüchtlinge kann bei der Abteilung für Zuwanderung und Integration Stadt und Landkreis Kassel die Aufenthaltserlaubnis und ein deutscher Reiseausweis für Flüchtlinge beantragt werden. Die Dokumente werden zunächst für drei Jahre ausgestellt.

Eine Niederlassungserlaubnis wird nach mehrjährigem Besitz der obengenannten Aufenthaltserlaubnis erteilt. Die Frist ist von individuellen Umständen abhängig.

Welche Unterlagen werden benötigt?

  • Bescheid des Bundesamts über die Feststellung der Flüchtlingseigenschaft/Asylanerkennung oder bisherigen Reiseausweis mit Aufenthaltserlaubnis
  • Einkommensnachweise (z.B. Bescheid über die Gewährung von Leistungen nach dem Asylbewerberleistungsgesetz oder ALG II-Bescheid)
  • ein aktuelles biometrietaugliches Passfoto

Was kostet die Dienstleistung?

  • Die Aufenthaltserlaubnis/Niederlassungserlaubnis wird gebührenfrei erteilt
  • Deutscher Reiseausweis: 59,00 €

    Hinweis: Bei Bezug von Leistungen gem. Asylbewerberleistungsgesetz oder ALG II besteht Gebührenbefreiung.

    Ob Sie unter den betroffenen Personenkreis fallen, prüft die Abteilung für Zuwanderung und Integration im Einzelfall.

Welche Fristen müssen beachtet werden?

Die Ausstellung der Aufenthaltserlaubnis/Niederlassungserlaubnis dauert etwa fünf Wochen, in vielen Fällen auch erheblich länger.

Bitte beantragen Sie sie daher die Aufenthaltserlaubnis kurzfristige nach Erhalt des Anerkennungsbescheides.

Die Niederlassungserlaubnis beantragen Sie bitte etwa 8 Wochen vor Ablauf der Aufenthaltserlaubnis.

Wo finden Sie uns?

Institution:Abteilung für Zuwanderung und Integration Stadt und Landkreis Kassel
Anschrift: Kurt-Schumacher Straße 29
34117 Kassel
E-Mail: zuwanderung@kassel.de
ÖPNV: Fahrplanauskunft
Stadtplan:Lage im Stadtplan

Wie sind die Öffnungszeiten?

Für diese Dienstleistung bieten wir Ihnen Termine an. Einen Termin können Sie unter der einheitlichen Behördennummer 115 oder dem Servicetelefon 787-787 vereinbaren. Daneben können Sie auch während der offenen Sprechzeiten zu uns kommen.

Terminsprechzeiten

Dienstag: 8.30 - 12.30 Uhr
Mittwoch: 14.00 - 17.30 Uhr
Freitag: 8.30 - 12.30 Uhr

Offene Sprechzeit

Montag: 8.30 - 12.30 Uhr
Donnerstag: 8.30 - 12.30 Uhr

Was ist noch wichtig?

Mit Erteilung der Aufenthaltserlaubnis haben Sie in der Regel auch einen Anspruch auf die Teilnahme an einem Integrationskurs.

Was sollte ich noch wissen?

Die Annahme eines Nationalpasses nach Anerkennung als Asylberechtigter oder als Flüchtling führt in der Regel zum Erlöschen der Anerkennung.

Verwandte Dienstleistungen: